Vater, Mutter, Sucht - Wie erwachsene Kinder suchtkranker Eltern trotzdem ihr Glück finden

Ich habe das Buch selbst nicht gelesen, aber eine gute Freundin und sie sagt: 
"Ich persönlich kann das Buch sehr empfehlen! Die Autorin hat lange auch in dem Bereich als Therapeutin gearbeitet, aber besonders toll fand ich es, wie liebevoll und fürsorglich sie dieses Buch geschrieben hat! Ich würde sagen, es ist eher weitestgehend für Erwachsene, vielleicht auch für Jugendliche geeignet. Allerdings ist es auch für nicht Suchtkinder ein interessantes Buch."

Außerdem enthält es ein 7 Schritte Programm, mit dem man sich von alten Mustern befreien kann. Dazu gibt es mehr in einem Artikel unter der Rubrik "Neuigkeiten".

Neuigkeiten

Diese Rubrik enthält keine Artikel.