Engagements

Julia Schilling Bad Salzuflen, den 18.01.18
Ahornstr. 32a
32105 Bad Salzuflen
Tel.: 0176 3121518
Dr. Sebastian Giesen,
Hermann Reemtsma Stiftung
Postfach 52 20 06
22598 Hamburg
Referenz zum gesellschaftlichen Engagement
Sehr geehrter Herr Dr. Giesen,
aufgrund der Menge meiner Engagements zähle ich sie hier chronologisch auf.
Zeitungsartikel und Videos sind auf meiner Webseite zu finden („jule-hilft.webnode.com“).
– November 2013: Veröffentlichung meiner Biographie („Der Pfad meiner Entfesselung“)
– Februar 2014: Einzug in ein umweltfreundliches, energieeffizientes Mehrgenerationenhaus
– April 2014: Leitung der Selbsthilfegruppe für Alkohol- und Medikamentenabhängige des
blauen Kreuzes
– Juni 2014: Zeitungsartikel über mich in der LZ
– August 2014: Fernsehbeitrag des WDR über einen Lebensweg
– September 2014: Erstellung einer Beratungswebsite mit Buchempfehlungen und
selbstgeschriebenen Artikeln über psychische Erkrankungen
– Januar 2015: Suchtvortrag in der Fortbildungsakademie der Wirtschaft in Paderborn; dazu
gab es ein Zeitungsartikel in der NW
– März 2015: in Zusammenarbeit mit dem Youtuber „Mr.Wissen2go“ entstand ein
Informationsvideo zur Alkoholsucht
– März 2015: erste Teilnahme an der AG Sucht Lippe. (Hier treffen sich Sucht- und
Drogenberater, Psychologen, Psychiater, Selbsthilfegruppenberater und tauschen sich aus,
diskutieren und beraten sich)
– März – Juli 2015: lief das Theaterstück „Glücksbringer“ im Kaschlupp in Detmold, welches
meine Biographie beinhaltete
– Oktober 2015: Interview für eine hessische Schülerzeitung
– September 2016: Vorstellung der Selbsthilfegruppen in der lippischen Nervenklinik (LNK)
in Bad Salzuflen
– Dezember 2016: Gründung der Selbsthilfegruppe für Eltern von drogenabhängigen Kindern;
dazu gab es einen Zeitungsartikel in der LZ
– Juli 2017: Teilnahme bzw. Vortrag am Anti-Sucht-Kongress in Herford
– August 2017: Videodreh mit dem ARD über Cannabislegalisierung und Alkhollobbyismus
– November 2017: Erscheinung der Sucht- Präventions- App des blauen Kreuzes für Schüler
und Jugendliche; Suchtprävention ist mit dieser App für über 1000 Schulen geplant
– Januar 2018: Suchtvortrag in einer Schule in Lage (noch ausstehend)
– Sommer 2018:Vortrag auf dem Anti-Depressions-Kongress in OWL (noch in Planung)
Mit freundlichen Grüßen
 

– November 2013: Veröffentlichung meiner Biographie („Der Pfad meiner Entfesselung“) 
www.amazon.de/Pfad-meiner-Entfesselung-Julia-Schilling/dp/1494329301

– April 2014: stellv. Leitung der Selbsthilfegruppe für Alkohol- und Medikamentenabhängige des blauen Kreuzes

– Juni 2014: Zeitungsartikel über mich in der LZ
www.lz.de/lippe/bad_salzuflen/11168983_Julia-Schilling-schreibt-ueber-ihren-Weg-aus-der-Sucht.html

– August 2014: Fernsehbeitrag des WDR über einen Lebensweg
www.youtube.com/watch?v=XfJAldwdiOY

– September 2014: Erstellung einer Beratungswebsite mit Buchempfehlungen und selbstgeschriebenen Artikeln über psychische Erkrankungen

– Januar 2015: Suchtvortrag in der Fortbildungsakademie der Wirtschaft in Paderborn; dazu gab es ein Zeitungsartikel in der NW
www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/paderborn/paderborn/20410474_Schreiben-ist-besser-als-Schnaps.html

– März 2015: in Zusammenarbeit mit dem Youtuber „Mr.Wissen2go“ entstand ein Informationsvideo zur Alkoholsucht
www.youtube.com/watch?v=QwpBJVppmaU&feature=youtu.be

– März 2015: erste Teilnahme an der AG Sucht Lippe. (Hier treffen sich Sucht- und Drogenberater, Psychologen, Psychiater, Selbsthilfegruppenberater und tauschen sich aus, diskutieren und beraten sich). Seitdem Mitglied.

– März – Juli 2015: lief das Theaterstück „Glücksbringer“ im Kaschlupp in Detmold, welches meine Biographie beinhaltete
www.lz.de/lippe/kultur/20739111_Kaschlupp-zeigt-Theaterstueck-ueber-Drogenkonsum.html

– Oktober 2015: Interview für eine hessische Schülerzeitung

– September 2016: Vorstellung der Selbsthilfegruppen in der lippischen Nervenklinik (LNK) in Bad Salzuflen

– Dezember 2016: Gründung der Selbsthilfegruppe für Eltern von drogenabhängigen Kindern; dazu gab es einen Zeitungsartikel in der LZ
www.lz.de/lippe/kreis_lippe/21513781_Trockene-Alkoholikerin-will-Wege-aus-der-Sucht-aufzeigen.html

– Juli 2017: Teilnahme bzw. Vortrag am Anti-Sucht-Kongress in Herford
www.nw.de/lokal/kreis_herford/herford/herford/21850940_Wenn-Sucht-und-Aengste-die-Kontrolle-uebernehmen.html

– August 2017: Videodreh mit dem ARD über Cannabislegalisierung und Alkhollobbyismus
www.ardmediathek.de/tv/%C3%9Cberzeugt-uns-Der-Politiker-Check/Endlich-Trocken-die-Politik-und-der-Al/Das-Erste/Video?bcastId=16141070&documentId=45237524

– November 2017: Erscheinung der Sucht- Präventions- App des blauen Kreuzes für Jugendliche; Suchtprävention ist mit dieser App für über 1000 Schulen geplant
Episode 1: https://youtu.be/7KOhmOudM8Q
Episode 2: https://youtu.be/ymQp08IclBw
Episode 3: https://youtu.be/2h41zQ2miHU
Episode 4: https://youtu.be/ZMxxWH2t3yI
Episode 5: https://youtu.be/seWMxrHYFNQ

- Januar 2018: Vortrag über Sucht an der Realschule in Lage (Klasse 9) 

- Juni 2018: Beginn der Chatberatung bei blu:prevent 

- 5. Juni 2018: 1. Schüler- Präventions- Kongress zum Thema "Depression, Borderline, Suizid" im GOP in Bad Oeynhausen 

Neuigkeiten

Diese Rubrik enthält keine Artikel.